Bauernhofrallye

Kuhstall Station 1

Gehe links vom Kuhstall die Treppe hoch auf den Aussichtspunkt.

Hier siehst Du den ganzen Stall und alle Rinder. Dazu gehören:
Bullen/Stiere: geschlechtsreife männliche Rinder
Kühe: weibliche Rinder, nachdem sie ein erstes Kalb bekommen haben
Färsen: geschlechtsreife weibliche Rinder, die noch kein Kalb bekommen haben
Kälber: männliche oder weibliche Rinder bis zum Alter von acht Monaten
Jungrinder: weibliche Rinder im Alter von einem Jahr bis zur Geschlechtsreife im Alter von ca. 15-18 Monaten
Jungbullen: männliche Rinder im Alter von einem Jahr bis zur Geschlechtsreife

Es gibt bei den Rindern viele verschiedene Rassen (wie es zum Beispiel auch bei Hunden Dackel und Schäferhunde gibt). Sie können unterschiedlich aussehen und für unterschiedliche Dinge genutzt werden. Die Rasse, die Du siehst heißt Deutsches Niederungsrind und ist schwarzbunt, das heißt schwarz-weiß gefleckt. Es ist ein Zweinutzungsrind, es wird also hauptsächlich für zwei Dinge gehalten: Milch und Fleisch.

Rinder sind Wiederkäuer, wie einige andere Tiere auch (zum Beispiel Schafe und Rehe). Sie haben ein anderes Verdauungssystem als wir Menschen. Es gibt vier Mägen, durch die die Nahrung wandert, bevor sie in den Darm kommt.
Beim Fressen schlingen die Rinder die Nahrung (das Gras oder Heu) erst einmal ohne zu kauen runter. Erst etwas später, wenn die Rinder in Ruhe liegen oder stehen, kommt diese Nahrung wieder in kleinen Portionen hoch in das Maul und wird ordentlich gekaut. So werden nach und nach alle groben Teile gekaut, bis alles klein ist und weiter durch die Mägen wandert.

Du kannst gut beobachten, wie die ruhenden Tiere immer wieder kleine Portionen hoch würgen, kauen und wieder verschlucken.

 

Hier kommen ein paar Quizfragen. Scrolle weiter runter, um den Fragebogen abzuschicken und die Ergebnisse zu sehen.